Ferienhaus Italien Suche
Toskana  »  Landgut La Foce  »  Casa del Bove

Ehemaliger Stall, heute ein gemütlicher Loft

Landgut ansehen
4
4
2
80 m²
Internet

Florenz: 150 km

kulturelle Besichtigungen, Weinregion, Tennis, Thermen, Wanderungen

Siena, Florenz, Montalcino, Montepulciano

Karte der Region Toskana

Option oder
Buchung anfragen?

Jetzt buchen Kontakt
Meiner Wunschliste hinzufügen
Diese Seite drucken
Weiterleiten an Freunde

Share

BESCHREIBUNG Casa del Bove

Casa del Bove war früher Sassaia’s Schweine-und Hühnerstall und zugleich die Scheune für die Ochsen.

Das Gebäude wurde in ein gemütliches Haus im Loftstil umgebaut, mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern. Der Hauptraum besteht aus einem grossen Wohnzimmer mit offener Küche. Die Decke wurde unter Beibehaltung der ursprünglichen Holzbalken, die von einem zum anderen Ende des Hauses verlaufen, renoviert.

Das Haus können Sie ausserhalb der Pool Saison seperat von dem Haus Sassaia mieten.  Es steht Ihnen ein vollkommen privater Garten mit Blick auf den Wald zur Verfügung. Vom Parkplatz führt ein gesonderter Weg zum Haus.

AUSSTATTUNG UND SERVICE

Ferienhaus Ausstattung:
  • Internet
  • Kamin
  • Stereoanlage
  • TV-Satellit
  • Geschirrspüler
  • Waschmaschine
Im Preis inbegriffen:
  • Haushaltshilfe
  • Bett-, Bad- & Küchenwäsche
  • Wechsel der Handtücher am Mittwoch
  • Baby Kit
  • Endreinigung
Service auf Anfrage:
  • Erster Einkauf
  • Essen am Abend der Ankunft
  • Haushaltshilfe
  • Köchin
  • Heizung

Grundriss

Ferienhaus Luxus Agriturismo Toskana La Foce Casa del Bove Grundriss
Erdgeschoss
1 Zweibettzimmer mit Bad
1 Doppelbettzimmer mit Bad
Wohnzimmer mit offener Küche und Kamin


Garten :
Privater Garten mit Tisch und Stühlen ausgestattet.

LANDGUT: La Foce

Tradition und Lebensfreude Der Zauber der Toskana, so könnte man meinen, hat sich in La Foce besonders verdichtet. In 500 m über allem Gewöhnlichen schwebend, inmitten Feldern, Wäldern und Olivenhainen, erfüllt das weitläufige Ensemble jeden Wunsch nach toskanischem Idyll.

1924 adoptierten die Schriftstellerin Iris und ihr Mann Antonio Origo den im 16. Jahrhundert angelegten Besitz La Foce, hauchten ihm neues Leben ein und verhalfen damit dem gesamten Val d´Orcia zu kulturellem und wirtschaftlichen Aufschwung. Der englische Architekt Cecil Pinsent schuf von 1925 bis -39 den beeindruckenden Renaissance-Garten, Anziehungspunkt für Horticulteure aus aller Welt.

Hinter den zypressengesäumten Lehmhügeln liegen die malerischen Städte Siena, Pienza und Montepulciano, ein "Must" für Architektur- und Kulturbegeisterte. Freunde der Eßkultur werden schon in jedem Dörfchen glücklich. Nirgendwo erreichte die italienische Küche einen solchen Grad an Schmackhaftigkeit. Die hier kultuvierten Weine Nobile di Montepulciano und Brunello di Montalcino sind als geschmackvolle Souvenirs weltweit bekannt.

Donata und Benedetta, die 2. Generation Origos auf La Foce, halten die Traditionen ihrer Eltern lebendig. 1980 begannen die Schwestern damit, Teile des Mustergutes La Foce behutsam mit erstklassige Ferienhäusern und -wounungen auszustatten und für Gäste zu öffnen. Insgesamt stehen 9 liebevoll restaurierte Ferienhäuser für Gesellschaften von 2 bis 14 Personen zur Verfügung. In verschiedenen architektonischen Epochen entstanden, hat jedes seinen eigenen Reiz, jedes einen eigenen Pool und alle einen besonders schön angelegten Garten.

Ende Juli findet in La Foce jährlich ein Kammermusikfestival – Incontri in Terra di Siena - statt. Dieses und eine Reihe von La Foce organisierten Kunstausstellungen gelten als kulturelle Fixsterne der Toskana.

Mehr zum Landgut La Foce

UMGEBUNG

  • Der englische Architekt Cecil Pinsent schuf von 1925 bis -39 den beeindruckenden Renaissance-Garten, Anziehungspunkt für Gartenliebhaber aus aller Welt. Er erweiterte auch die Renaissancevilla. Erfahrungen hatte er bereits in Florenz beim Garten der Villa I Tatti des Kunsthorikers Bernard Berenson gesammelt. Gäste von La Foce sind Montags zu einer Privatführung mit anschliessendem Aperitiv eingeladen.
  • Das Städtchen und Weinzentrum Montalcino ist seit Etruskerzeiten besiedelt. Das Provinzstädtchen rühmt sich schöner Palazzi, die engen Gassen öffnen sich auf mit Blumen geschmückte Piazzas und es gibt natürlich eine ganze Menge an Geschäften in welchen man den berühmten Brunello di Montalcino erwerben kann.
  • Montepulciano ist ein hübsches, auf eine Hügelkuppe gelegenes, Städtchen – vor allem für seinen Vino Nobile di Montepulciano bekannt, eines der besten Weine Italiens. Ein Besuch lohnt sich dank einer Vielfalt an Kirchen, Palazzi, engen Gassen und fröhlichen Piazzas, wie auch den imposanten mit wildem Wein bewachsenen Statdmauern. Bei schönem Wetter hat man vor hier aus ein beindruckendes Panorama. Der Blick streckt sich von Assisi bis hin zur Val d’Orcia mit dem Monte Amiata im Hintergrund, und manchmal lassen sich sogar die Türme von Siena erkennen.
  • Pienza, das utopische Projekt des Papstes Pius II Mitte des 15. Jahrhunderts. In nur 3 Jahren wurden die Kathedrale, der Bischofspalast, das Rathaus und die anderen Palazzi der Hauptstrasse erbaut. Dann starb der Papst und das Projekt wurde unterbrochen. Der Blick von den hängenden Gärten und der Loggia des Palazzo Piccolomini ist atemberaubend.
  • Florenz und Rom sind von La Foce aus leicht erreichbar. Wir empfehlen für Tagesausflüge den Zug. Der Bahnhof Chiusi liegt 25 Minuten von La Foce entfernt, die Zugfahrt dauert im Schnitt 1 ½ Stunden.
  • Monte Oliveto Maggiore: 2 wahrhaftige Schätze sind in diesem Kloster verborgen. Einerseits die Fresken im Kreuzgang über das Leben des Hl. Beneddikt, Werke von Luca Signorelli und Il Sodoma. Weniger bekannt und auch weniger Aufsehen erregend, aber wahrscheinlich künstlerisch noch interessanter ist das Chorgestühl in Einlegearbeit, ein Werk des Bruders Giovanni da Verona.
  • Sant’Anna in Camprena ist ein kleines, abgelegenes Kloster zwischen Pienza und Montepulciano. Ein besonders romantischer Ort, welcher als Drehort für „Der englische Patient“ diente. Im Refektorium Fresken des Rennaissance-Künstlers Giovanni Antonio Bazzi, auch Il Sodoma genannt.
  • Sant’Antimo ist wohl einer der bemerkenswertesten romanischen Kirchen Italiens. Im Jahre 800 von Karl dem Grossen gegründet, entwickelte sich das Kloster zu einer wichtigen Benediktinergemeinschaft. Heute wird das Kloster von Zisterziensern geführt, die mehrmals täglich gregorianische Messen feiern.
  • Die heissen Quellen: Bagno Vignoni liegt nur einige Kilometer von La Foce entfernt. In San Casciano die Bagni in 30 Km Entfernung wurde vor wenigen Jahren eine Medicivila zu einem Luxus-Kurzentrum umgebaut. Der Blick vom Pool auf das Orcia Tal ist atemberaubend.
  • « Fashionistas » können sich im Prada Outlet auf dem Weg nach Florenz (Autobahnausfahrt Montevarchi) auslassen.

PREISE

(in Euro pro Woche)

2014 2015
Betten Nachsaison Zwischensaison Zwischensaison 2 Hauptsaison
4 1010€ 1540€ - -

* Nachsaison : 01 Januar 2014 - 11 April 2014, 26 April 2014 - 17 Mai 2014, 11 Oktober 2014 - 31 Dezember 2014
* Zwischensaison : 11 April 2014 - 26 April 2014, 17 Mai 2014 - 14 Juni 2014, 30 August 2014 - 11 Oktober 2014

GÄSTE-FEEDBACK, Casa del Bove, La Foce

Wir waren rundherum sehr zufrieden! Das Haus liegt wirklich abseits, da wir die einzigen Bewohner waren - das grosse Haus Sassaia war nicht bewohnt - war es für unseren Hund ideal, ich hatte nachts ein bisschen Angst, aber mein Mann hat mich beruhigt. Signora Benedetta war reizend und hilfsbereit, sie holte uns am ersten Abend sogar mit dem Auto an einem Treffpunkt ab, wir hatten uns verfahren, und war jederzeit für uns da. Das Essen am ersten Abend war liebevoll vorbereitet, das ganze Haus festlich dekoriert, es gab sogar einen hübschen Weihnachtsbaum. Weihnachten in La Foce ist ein Ereignis, alles sehr festlich und gut, sogar die beiden Damen Origo widmeten sich ihren Gästen und verhielten sich als ob wir i h r e Gäste wären. Ein ganz spezielles Ambiente und eine angenehme Atmosphäre. Das Haus hat allen Komfort, ist geschmackvoll und angenehm eingerichtet, leider keine Geschirrspülmaschine, die wäre im Nebenhaus. Für zwei Personen war das aber kein Problem. Eine gut funktionierende Heizung, frische Wäsche, und nach unserer Reklamation kam sofort am gleichen Tag ein neuer CD-Player, der wirklich gut klang! La Foce und das sehr gute Restaurant Dopolavoro sind eine Welt für sich und idealer Ausgangsort für Erkundungen in der Umgebung. Danke für die Vermittlung. Eine sehr empfehlensswerte Adresse!

Frau E.M., Schweiz, Dezember 2012

LAGE

La Foce befindet sich 60 km. südlich von Siena in dem weiten und offenen Orciatal, unweit von Montalcino, Montepulciano und Pienza. Der nächste Einkaufsort, Chianciano Terme, befindet sich in 5 km Entfernung.

  • Montepulciano 10 km - 15 Minuten
  • Pienza 20 km - 25 Minuten
  • Cetona 20 km - 30 Minuten
  • Montalcino 35 km - 40 Minuten
  • Arezzo 75 km - 55 Minuten
  • Orvieto 60 km - 50 Minuten
  • Siena 90 km 1 Stunde
  • Cortona 65 km - 1 Stunde
  • Florence  140 km - 1 Stunde 30 Minuten
  • Rome 180 km - 2 Stunde

Zahlungen:

Wir akzeptieren Banküberweisungen und Kreditkarten.

  • Visa
  • Mastercard

Kontakt:

+43 1 522 4349
info@trustandtravel.com

Trust&Travel Gmbh
Kaiserstrasse 41
1070 Wien Österreich

Copyright © 2012

Trust&Travel.

Sitemap Links
Newsletter