Das prickelnde 7. Jahr

Gut, jetzt ist es Zeit, eine Flasche Champagner zu öffnen: Wir haben die magische Marke 200 erreicht!

Ja, liebe Leser, 2012 haben wir mit dem Trust & Travel – Blog begonnen und bislang 199 aufregende Artikel veröffentlicht. Oder sind es schon 200? Jedenfalls eine gute Gelegenheit, einmal keine Reisetipps zu geben, sondern lieber einen Überblick, was sich die letzten 7 Jahre in unserem kleinen Universum verändert hat.

Weiterlesen

In die Toskana zum Wasser-Testen

Oh, Frühling! Ich liebe es, wenn die Tage länger werden, die Bäume blühen, die Schwalben eintrudeln ein und ich das erste Mal im Mittelmeer schwimmen gehe. Davon hab ich bestimm schon einmal erzählt.

Diese Premiere findet üblicherweise im April statt, irgenwo an der toskanischen Küste. Dieses Jahr sah es fast so aus, als sollten wir wegen widriger Nordwinde das Datum nach hinten verschieben, aber meine Familie und ich dachten nicht daran, die Veranstaltung ausfallen zu lassen. Wir steuerten einen der nach Süden liegenden Strände der Halbinsel Argenario an und fanden ein Paradies.

Weiterlesen

FAHRRAD-SHARING IN ITALIEN

Letzte Woche verbrachte ich einen wunderbaren Tag in Florenz. Dank Mobike app, einer einfach zu downloadenden Anwendung, fuhr ich mit 3 oder 4 Fahrrädern durch Florenz. Natürlich nicht gleichzeitig!

Weiterlesen

FLORENZ UND DAS AUTO…

In großen Städten ist es mittlerweile die größte Herausforderung für Autofahrer, einen Parkplatz für ihr geliebtes Vehikel zu finden.

Zu den fünf meistgestellten Fragen unserer Kunden, die Florenz besuchen wollen, gehört diese: „Wie kann ich leicht einen Parkplatz finden?“

Weiterlesen

Hochwasser in Venedig

Ich war schon mindestens hundertmal in Venedig, und noch nie hatte ich dieses Phänomen erlebt, von dem ich schon 20 Jahre lang hab erzählen hören. Doch schließlich, am 5. November 2017, war es soweit. Ich war da und sah es mit eigenen Augen: acqua alta, Hochwasser in Venedig.

Weiterlesen

Mit Bello in Italia

„Darling, ich würde ja sooo gerne wieder mal in Italien Ferien machen – aber kann ich da eigentlich Daisy mitnehmen?“

Meine Mutter besitzt seit etwa 5 Jahren einen entzückenden kleinen Rauhaardackel, Daisy. Dank der täglichen Spaziergänge ist Mami fit wie Turnschuh, und natürlich haben die beiden eine symbiotische Beziehung. Nicht im Traum würde ihr einfallen, Ferien ohne Hund zu machen, ihn bei Freunden oder gar in der Hundepension zu lassen. Das bedeutet schweres Trauma – für Frau und Hund.

Weiterlesen

Die Hauptstadt Italiens liegt so nah…

Die gute Nachricht: Alle Wege führen nach Rom. Und die bessere: Einige davon bringen Sie am selben Tag wieder zurück an Ihren Ausgangspunkt.

Ich konnte es vergangenen Sommer einige Male ausprobieren: nach einem morgendlichen Bad im Thyrrenischen Meer bestieg ich den Zug, verbrachte einen Tag mit Geschäftlichem und Vergnüglichem in Rom und war rechtzeitig zum Sonnenuntergang wieder am Mittelmeer.

Weiterlesen

Der einzigartige Zauber von Instagram

Wer mich kennt, dem verrate ich kein Geheimnis: Ich bin etwas altmodisch, was social media betrifft. Ich telefoniere nach wie vor, natürlich mit der smarten Variante, und ich schreibe lieber E-Mails statt Nachrichten auf Facebook und Twitter. Wenn Sie Kunde oder Partner von Trust & Travel sind, haben Sie vielleicht bemerkt, dass wir das Twittern wieder aufgegeben haben. Ich habe mich nie wirklich damit anfreunden können.

Weiterlesen

Der kleine Italien-Knigge

„Und so sind sie, die Italiener. Dauernd umarmen sie sich. Sie fließen förmlich ineinander, wie geschmolzene Butter über Pastinaken. Sie berühren sich mit einer zärtlichen Geste unter dem Kinn, und sich lächeln sich mit sonniger Sanftmut ins Gesicht.“

Weiterlesen

Die Grauzonen alter italienischer Städte

Letzte Woche erreichte mich ein Anruf aus New York: Meine Freundin Jessica. Sie hatte im Frühjahr 2014 in einem unserer Trust&Travel Landgüter Ferien gemacht.

„Du kannst es Dir nicht vorstellen, Katharina, was grade in der Post lag. Ein Strafzettel aus Italien. Angeblich wegen „unerlaubtem Zugang zu einer ZTL-Zone“. Vor mehr als einem Jahr in Siena. Ein ganzes Jahr!

-Nun, ich kann mir das schon vorstellen. Ein Jahr Verspätung– das ist nicht so ungewöhnlich für Italien, Jessica.
-Ich hab „ZTL“ gegoogelt, und da fand ich Zone Teatrali Libere, freie Theater-Zone. Soll das heißen, ich bin in unbeabsichtigt in eine Theater-Aufführung gefahren?

Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision