Der zeitgenössische Berg

„Warst Du schon mal in der biologisch abbaubaren Ausstellung, Katharina?
–          die was? Biologisch abbaubar? Wo auf der Welt gibt es denn so etwas? Und seit wann? Vielleicht müssen wir uns beeilen, sonst ist es schon abgebaut?“

Mein Freund musste lachen: „Nein, so schnell geht es auch wieder nicht.“

Die Arte Sella Ausstellung ist ein Land Art Projekt im Herzen des Valle di Sella, einem malerischen Tal unweit von Borgo Valsugana. Es gehört zur Region Südtirol-Trentino in Norditalien. Das Einzigartige dieses Land Art Projekts sind die natürlichen Materialien der Skulpturen: Steine, Holz, Blätter, Zweige, Baumstümpfe. In einem frühen Manifest des Arte Sella-Projekts konnte man lesen: Die Arbeiten kommen aus der Landschaft, sie wohnen darin, und wenn ihre Zeit gekommen ist, verschwinden sie wieder darin.

Als das Projekt im Jahre 1986 startete, war das Echo in der lokalen Bevölkerung noch sehr verhalten. Mittlerweile ist die ganze Gegend stolz auf den Park, und natürlich auch auf die Events, die hier stattfinden. Musik, Theater, Tanz ziehen rund 80.000 Besucher jedes Jahr an. Und man erfand auch schon einen Spitznamen: Der zeitgenössische Berg.

Seit 1986 haben gut 200 zeitgenössischen Künstler aus aller Welt hier gearbeitet, manche ihrer Werke sind längst wieder verschwunden. Jedes ist ein absolutes Unikat, denn es gibt keine andere Vorgabe als die des respektvollen Umgangs mit der Natur. Und die Auflage, dass jede Arbeit verfallen und wieder in der Natur verschwinden muss.

Man kann das Gelände auf 2 Pfaden entdecken. Der Hauptweg, der Arte Natura-Pfad, ist ungefähr 3 Kilometer lang, die bis zu 25 verschiedenen Arbeiten befinden sich entweder am Wegesrand oder verstecken sich zwischen dem uralten Baumbestand. Es gibt auch einen zweiten Weg, den Malga Costa. Er beginnt an einem alten Kuhstall, den man zum Info-und Dokumentations-Zentrum umgebaut hat.

Lust auf einen Besuch? Das Städtchen Borgo Valsugana liegt etwa 35 km von Trento entfernt, von Padua sind es etwa 100 km. Es liegt an der Bahnstrecke Trento-Bassano-Venedig und ist auch öffentlich gut zu erreichen. Die Ausstellung ist im Sommer und Herbst täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, im Winter und Frühling bis 17 Uhr. Bei schlechtem Wetter empfehle ich Ihnen anzurufen, ob das Gelände überhaupt zugänglich ist. Die Telefonnummern: 0461761029 (Malga Costa) oder 0461751251 (Spazi Livio Rossi) www.artesella.it.

Genießen Sie den Besuch!

 

Katharina's Italy

BENACHBARTE FERIENHÄUSER
DIE BELIEBTESTEN POSTS


NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision