Die ultimative toskanische Wein-Tour

In vino veritas. Im Wein liegt die Wahrheit, wie der Lateiner weiß. Das stimmt sicher, aber man findet noch mehr im Wein: Design, Stil, Absicht, Wissen, Genie und Leben.

In den letzten 20 Jahren hatte ich genug Gelegenheit, italienische Weingüter zu besuchen. Besonders vertraut wurde ich mit den toskanischen. Ich habe sogar im Castello Brolio gearbeitet, dem Weingut des Barons Ricasoli, Italiens ältester kontinuierlich bewirtschafteten Domäne. Trotzdem lerne ich jedesmal etwas dazu, wenn ich ein neues Weingut besuche. Irgendeine Überraschung erwartet mich immer. Weiterlesen

Ein Concerto im Castello Potentino

Sobald ich mich ans Klavier setze, regieren die Gefühle,“ erzählt Mark Springer. „Ich beginne mit einer sehr unmittelbaren Melodie. Sie wechselt eine Weile zwischen Dur und Moll, bis sie zum Thema wird, das schließlich wächst und sich ausbreitet.“ Weiterlesen

Ein Besuch bei toskanischen Bio-Bauern

Jedes Mal, wenn ich für kürzer oder länger nach La Foce komme, kaufe ich mir zu allererst una forma de Pecorino, einen ganzen Laib Schafskäse.

„Wo kommt der Schafskäse her, Mami?  fragte mich meine Tochter, als wir gerade ein paar Stücke des Pecorino verzehrten.
–  Vom Mutterschaf, Schätzchen.
–  So eines möchte ich mal sehen…
–   Wirklich? Nun…“ Weiterlesen

Restaurant & Bar Dopolavoro La Foce

In der letzten Woche, wie Sie sich vielleicht erinnern können, begann mein Blog mit einem Zitat von Benjamin Franklin. Auch diesmal serviere ich Ihnen wieder ein Zitat, allerdings von der wunderbaren Virginia Woolf. „Man kann nicht gut denken, nicht gut lieben, nicht gut schlafen, wenn man nicht vorher gut gegessen hat.“ Weiterlesen

Toskanische Zauberklänge…

Mein Vater und ich waren völlig hypnotisiert.  Wie von einem Zauberspruch gebannt. Wir schauten uns mit entrücktem Lächeln an. Schließlich standen wir doch auf – und applaudierten wie alle anderen Zuhörer. Weiterlesen

Die Zeit für Innere Einkehr…. Sant’Antimo

„Die Stille in der Kirche, bevor der Gottesdienst beginnt, schätze ich mehr als jedes Gebet….“

Weiterlesen

Der typisch toskanische Überfluss – Herbst in der Toskana

In der Toskana werden die Jahreszeiten zelebriert. Eine unmenge an Dorffesten, Festivals und Sagre bezeugen die enge Verbindung der Menschen mit der Natur. Besonders im Herbst freut man sich der Ernte, der wilden Früchte, des neuen Weins und des ersten frischgepressten Olivenöls. Weiterlesen

Seltsam, Seltsam – Ragnaia Garten in der Toskana

Diese Woche möchte ich Sie in einen höchst geheimnisvollen Garten entführen. Dieses Refugium verbirgt sich in dem italienischen Städtchen St. Giovanni d’Asso, nicht weit von Siena, einer der Juwelen der Toskana. Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision