SIENA UND EINS SEINER VERBORGENEN GEHEIMNISSE

Am 5. Oktober des Jahres 1554 wurden mehr als 250 Waisenkinder kurzerhand von der Republik Siena vor die Tür gesetzt. Die Stadt befand sich seit 9 Monaten unter Belagerung und die Stadtverwaltung hatte beschlossen, dass man dem Feind nur Stand halten könne, wenn man die bocche disutili loswürde, die unnützen Mäuler. In den folgenden Monaten traf dieses Los weitere 4000 Bürger und Bürgerinnen, es waren größtenteils Kinder, unverheiratete Frauen und Senioren.

Weiterlesen

DIE BESTEN ITALIENISCHEN FOOD BLOGS

Glauben Sie mir: Die meisten Liebhaber der italienischen Küche besitzen meterweise Kochbücher, Restaurant-Führer, Abhandlungen über die Geschichte der italienischen Küche, und ähnliches mehr. Ich bin da keine Ausnahme.

Das Problem mit Büchern ist – wenigstens in meinem Fall: wenn ich Muße habe, ein neues Rezept auszuprobieren, bin ich zu 90% nicht zuhause bei meiner Bibliothek.

Weiterlesen

DIE RINDER VON TENUTA LA FRATTA

An der Grenze zwischen der Toskana und Umbrien liegt das Val di Chiana, ein weites, fruchtbares Tal mit malerischen mittelalterlichen Dörfern, idyllischen Feldern und Wiesen, auf denen nach ihm benannte Chianina Rind weidet, aus dem das berühmte bistecca Fiorentina bereitet wird.

Weiterlesen

Der „außergewöhnliche“ Palio von Siena

Wollten Sie immer schon mal zum berühmten Palio nach Siena? Und haben Sie es nie geschafft, weil sie den überfüllten Straßen und der schrecklichen Sommerhitze aus dem Weg gehen wollten?

Nun bekommen die Chance Ihres Lebens: Diesen Herbst findet ein Palio Straordinario statt, eine der seltenen Sonder-Ausgaben des weltberühmten Pferderennens. Geritten wird es am Samstag, den 20. Oktober 2018, um an das Ende des 1. Weltkriegs zu erinnern.

Weiterlesen

Ein elektrisierender Ausflug im Chianti.

Kurz, nachdem ich begonnen hatte, in Italiens ältestem Weingut zu arbeiten – das war in meinen ersten Jahren im bel paese – träumte ich davor, die idyllische Landschaft per Fahrrad zu durchqueren. Es gab da diese alten Liefer-Fahrräder im Weingut, alle ein bisschen schäbig und rostig…

Ich gebe zu, dass ich das Vorhaben bald wieder aufgab. Natürlich gibt es nichts besseres, als einen Landstrich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erforschen. Doch Chianti ist ein Land voller Hügel. Es geht rauf und runter und wieder rauf.
Deshalb gibt es auch historisches Radrennen, Eroica, das an die Zeiten erinnert, als heldenhafte Sportler die holprigen Feldwege mit robusten Drahteseln bezwangen.

Weiterlesen

Lustiges Durcheinander in Montisi

Vor einigen Wochen war ich zwischen Montalcino und Perugia unterwegs. Der Himmel war strahlend blau, und ich bekam Lust auf Kaffee. Ich beschloss, eine kleine Pause in Montisi einzulegen, ein entzückendes Dorf, das ich eine Ewigkeit nicht mehr besucht hatte.

Ich flanierte die Hauptstraße von Montisi hinab, um eine Bar aufzusuchen, die ich von Ferne entdeckt hatte. Doch meine Aufmerksamkeit wurde plötzlich abgelenkt, von einem kleinen Laden zu meiner Rechten. Über dem Eingang stand Macelleria Casini – macelleria ist die italienische Bezeichnung für Fleischhauerei. Allerdings war im Schaufenster kein noch so kleines Stück Fleisch zu entdecken. Lediglich ein wahrer Regenbogen an bunten Stoffen.

Weiterlesen

Ein Architekt in Montalcino

Sollten Sie, werte Leserinnen und Leser genauso Instagram-süchtig sein wie ich, dann ist ihnen bestimmt schon einmal dieser Indoor-Pool aufgefallen. Vielleicht haben Sie ihn sogar geteilt? Millionen Leute rund um den Globus haben das bereits getan, und sie finden ihn oben in unserer Dia-Show.

Weiterlesen

Das Kloster der Geister im Herzen der Toskana.

Um Himmels Willen, wo sind wir bloß gelandet? … Ein lustiger Kobold, gut versteckt hinter einer verwitterten Mauer, antwortete mir mit gedämpfter Stimme. „Im finsteren Mittelalter, in einer längst vergessenen Welt…“ Meine Tochter hatte gerade einen Harry-Potter-Band verschlungen und sah mich mit großen Augen an: Weiterlesen

Auch Italiener lieben ihr Seitl…

Martin Luther, Mönch, Theologe und Reformator (1483 bis 1546) meinte einst: „Bier ist Menschenwerk, Wein aber ist von Gott.“

Ein schönes Sprichwort. Allerdings habe ich in den vergangenen Jahren immer wieder göttliche Weine verkostet, die von Sterblichen produziert wurden, sowie köstliche Biere, bei denen ich himmlischen Ursprung vermutete. Und diese Biere kamen aus Italien!

Weiterlesen

Maßgeschneiderte Eleganz in Montalcino

„Renata, hast Du all diese entzückenden Kleider und Jacken wirklich selbst entworfen?
-Natürlich, Katharina. Meine Schwester und ich designen alles selbst, auch die Schals und Taschen.
-Toll! Das Talent scheint in der Familie zu liegen.
-Ich fürchte, ja.

Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision