Key

Kultur und regionen

Ein Ferienhaus in TOSKANA

Trust&Travel bietet folgende ausgewählte historische Güter in der Toskana. Sie zeichnen sich durch ihre besonders schöne Lage und die hohe Qualität des angebotenen Service aus. Wählen Sie für Ihren Toskana-Urlaub einen Agriturismo, eine Ferienvilla mit Pool, eine Luxusvilla mit Personal, eine Ferienwohnung auf einem Weingut oder in einem Schloss!
Klicken Sie auf das jeweilige Landgut, um mehr über verfügbare Ferienhäuser, angebotenen Service, Lage und Umgebung zu erfahren.

Landgüter:
Collegalli

Hier wird ein ganzer Flügel für insgesamt 10 Gäste vermietet. Die Villa liegt in den Hügeln zwischen Florenz und Siena. Privatpool.

Fighine

Das toskanische Anwesen beherbergt in einem Weiler fünf hochwertig gestaltete Ferienhäuser für 4 bis 10 Personen. Insgesamt können 30 Gäste übernachten. Die gepflegten Gartenanlagen wurden mit Buchsbaumhecken, Zypressen, Zitronenbäumen, Weinreben und Rosen gestaltet.

Le Rocchette

Le Rocchette ist ein kleines Landgut nahe dem hübschen Dorf Lucignano, zwischen Arezzo und Siena. Das Ferienhaus mit Privatpool kann für 4 oder 6 Personen gemietet werden. Die Besitzerin hat in Brasilien und Indien gelebt und verbindet diese verschiedenen Einflüsse mit leichter Hand.

Le Tolfe

Le Tolfe liegt nur 3 km nördlich von Siena. Mit seinen 17 Schlafzimmern, jedes mit eigenem Bad, eignet es sich ausgezeichnet für Kurse, Seminare und Gruppen. Auf dem Anwesen werden biologischer Wein und biologisches Olivenöl produziert.

Podere Tesorino

Podere Tesorino ist ein 300 Jahre alter, typisch toskanischer Bauernhof in der südlichen Toskana, der Maremma. Das Ferienhaus ist für 10 Personen.

regionmap

TOSKANA,
Wiege der Renaissance

Weil die Toskana als Wiege der Renaissance gilt (Ende 14. Jahrhundert bis Anfang 16. Jahrhundert), ist die von den toskanischen Städten ausgehende Faszination einzigartig. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Gassen von Florenz, Siena und Pisa. Prunkvolle Palazzi und überdimensionale Kathedralen – beim Anblick dieser unzähligen Kunstschätze kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sei es das Labyrinth der vielen kleinen Gassen oder der Zauber der unzähligen Plätze und Brunnen hier und dort: die gesamte Kulisse lädt zum Träumen und Verweilen ein. Bei einem gemütlichen Bummel werden Sie alles um sich herum vergessen…
Aber die Toskana gilt auch als ausgesprochen hügelige Region. Ihre atemberaubende Kulisse macht Lust über Land zu fahren, über Berge und Täler, um die auf den Hügelkuppen errichteten Kleinode mittelalterlicher Baukunst zu erkunden: in den Orten San Gimignano und Volterra werden Sie sich wie ins Mittelalter zurückversetzt fühlen. In Montepulciano, Montalcino und darüber hinaus in der gesamten Chianti-Region kommen Sie schließlich auch noch in den Genuss unvergleichlich guter Weine, wie dem berühmten Brunello oder dem Chianti classico.

Geografie der Toskana

Die Gesamtfläche der Toskana beträgt ca. 23000 km² und grenzt im Norden an den Höhenzug des Apennin sowie an die Apuanischen Alpen; der Arno durchzieht die Region von Ost nach West.
Die Toskana ist in 10 Provinzen unterteilt; alle Hauptsehenswürdigkeiten lassen sich am besten von Osten nach Westen erkunden. – Im Nordosten liegt die wunderschöne und einzigartige Hauptstadt der Toskana, Florenz (380.000 Einwohner) – Die weiter südwärts liegende Chianti-Region begeistert durch ihre unzähligen kleinen Orte aus dem Mittelalter – San Gimignano, Volterra – sowie das prachtvoll Siena (55.000 Einwohner), das einstmals in Rivalität zu Florenz stand.
– Südlich von Siena liegen die für ihre unvergleichlichen Weine berühmten Orte Montepulciano und Montalcino sowie das Val d’Orcia, das zum Weltkulturerbe der Unesco zählt.
– Im Nordwesten werden Sie die Städte Pisa und Lucca mit ihrem ruhigen Charme gewiss in ihren Bann ziehen.

Geschichte der Toskana in Kürze

Italien und insbesondere die Toskana waren im 15. Jahrhundert Ausgangspunkt für den Beginn des außergewöhnlichen Zeitalters der RENAISSANCE. Als prachtvollstes Sinnbild dieser Epoche, die für einen enormen wirtschaftlichen und künstlerischen Wohlstands steht, gilt bis heute die Stadt Florenz. Dank des unsagbaren Reichtums der Bankiersfamilie Medici, wurde Florenz Heimat unzähliger Kunstschätze und zählt heute zum Weltkulturerbe der Unesco.
Auch das Mittelalter stand für die Toskana ganz im Zeichen von Wohlstand. Trotz der nicht enden wollenden Kämpfe und trotz des Schwarzen Tods, der zwischen 1348 und 1393 die Hälfte der Bevölkerung dahinraffte, verhalfen Textilindustrie und Handel den Städten zu großem Reichtum. Toskanische Baumeister begannen zu dieser Zeit mit der Errichtung von gewagten und anspruchsvollen Konstruktionen.

Landschaft, Natur, Ausflüge in der Toskana

Region der CRETE SENESI
Im Südosten von Siena treffen Sie in einer zerklüfteten Gegend aus Tonerde auf eine der faszinierendsten Landschaftsformen überhaupt: Hügelwellen, auf deren Kämmen lediglich ein paar vereinzelte Zypressen emporragen, Hügelketten, die im Nebeldunst fast ineinander verschwimmen, abgerundete Senken oder kantige Schluchten – nach dem Willen der Erosion geformt. Das schönste dieser Täler, das Val d’Orcia, zählt zum Weltkulturerbe der Unesco. Sie mieten sich am besten einen Wagen in Florenz oder Siena und nehmen sich ein paar Tage Zeit, um die Region der Crete zu erkunden, deren Name sich vom toskanischen Begriff „creta“ für Ton ableitet.

Region von MASSA und CARRARA
Beim Anblick des über Carrara liegenden Bergmassivs, am Fuße der Apuanischen Alpen, denkt man zunächst an riesige Schneefelder: aber das Weiß stammt in Wirklichkeit von den in den Senken abgelagerten Marmorvorkommen sowie den riesigen Steinbrüchen. Die Reinheit des weißen Carrara-Marmors ist einzigartig; hier hat sich schon Michelangelo die edlen Steine für seine Werke ausgesucht…

In der Umgebung von FLORENZ lohnt sich ein Ausflug nach FIESOLE
Die grünen Täler und Olivenhaine von Fiesole, das auf einer Anhöhe über den Flüssen Arno und Mugnone liegt, werden Sie in Ihren Bann ziehen. Von dort haben Sie auch einen atemberaubenden Blick auf Florenz. Das Städtchen ist ideal für Spaziergänge oder ein Picknick im Grünen.

Kultur, Architektur, Kunst in der Toskana

-Unbedingt ansehen sollten Sie sich in Florenz die Piazza del Duomo, die Piazza della Signoria, die Piazza della Repubblica, die Uffizien, die Piazza San Marco, die Piazza de Sante Croce, den Palazzo Pitti und den berühmten Ponte Vecchio. Mit Kindern empfiehlt sich ein Besuch des Parco delle Cascine westlich des Kopfbahnhofs Santa Maria Novella, einem sehr weitläufigen und herrlich angelegten öffentlichen Park. Ganzjähriges Karussellvergnügen finden Sie auch in der Mitte der Piazza della Repubblica.

-Sehenswert in Siena ist die Piazza del Campo (mit dem Palazzo Comunale und dem Torre del Mangia), die Piazza del Duomo mit einer der schönsten gotischen Kathedralen Italiens und die Chiesa di San Domenico. Auf der Piazza del Campo findet auch zweimal jährlich das berühmte Pferderennen, der sog. Palio, statt.

-Hauptsehenswürdigkeit in Pisa ist die Piazza dei Miracoli, einer der schönsten Plätze der Welt: Sie treffen dort auf einige der größten Schätze romanischer Baukunst: den Dom, das Baptisterium (Taufhaus) und natürlich den Schiefen Turm.

-Im Etruskerstädtchen Lucca, sollten Sie unbedingt die 207 Stufen des Turms der Case Guinigi erklimmen – von dort haben Sie einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt. Besuchen Sie die Kathedrale, die sowohl Elemente romanischer (vom Bau im 11. Jahrhundert) als auch gotischer (von der Sanierung im 14. Jahrhundert) Baukunst vereinigt. Ebenfalls sehenswert sind die originalgetreu restaurierte romanische Kirche Chiesa di San Michele in Foro sowie der Palazzo Mansi, ein wunderbares Zeugnis aus der Zeit des Rokoko. Lohnenswert ist auch der 3 km lange Rundweg auf den Überresten der alten Stadtmauer.

Essen und Trinken in der Toskana

Weine
Kein Toskana-Aufenthalt kommt ohne Verkostung des legendären Brunello de Montalcino oder des Vino Nobile de Montepulciano aus.
Ebenfalls probieren sollten Sie den Chianti classico, der auf den wasserarmen Hügeln zwischen Florenz und Siena reift. Er ist einer der besten italienischen Weine, fein aber mit Körper, rubinrote Farbe, intensives Aroma. Dieser rassige, vollmundige, harmonische Wein gewinnt mit zunehmendem Alter sogar noch deutlich an Geschmack.
Organisierte Rundfahrten ermöglichen Ihnen die Besichtigung der Weingüter und Kellereien. Wählen Sie selbst Ihre persönliche Lieblingsweintour: Vernaccia di San Gimignano, Nobile di Montepulciano, Terre di Arezzo, etc.
Heimische Produkte
Probieren Sie unbedingt toskanisches Brot, natives Olivenöl Extra, Prosciutto Crudo (rohen Schinken), toskanischen Pecorino (Hartkäse aus Schafsmilch), toskanische Wurst, Speck aus Colonnata, Honig aus der Lunigiana, Maronen und den Panforte aus Siena (ein lebkuchenähnliches Gebäck mit Mandeln und Trockenfrüchten).
Kulinarische Spezialitäten
In allen Regionen finden Sie eine große Auswahl typischer Gerichte.
Probieren Sie unbedingt das berühmte Florentiner T-Bone-Steak.
In Siena empfiehlt sich eine traditionelle Linsensuppe mit Fasan, Crostini mit Wildleber oder die berühmte Pasta mit Kichererbsen.
Pisa ist berühmt für seine delikate weiße Bohnensuppe und für seine Fischgerichte (Kabeljau, Seehecht, …)

Einkaufen in der Toskana

In ganz Italien und insbesondere in der Toskana finden Sie qualitativ hochwertige Lederwaren, Schuhe, gastronomische Spezialitäten, gute Weine und auch Schmuck.

Nutzen Sie die Gelegenheit des Fabrikverkaufs; Outlets finden Sie oftmals inmitten der großen Einkaufszentren.
Hier können Sie mitunter bekannte Marken zu Schnäppchenpreisen erstehen. Hier einige Adressen:
– In Florenz : COIN DEPARTMENT STORE (Schuhe), und MERCATO CENTRALE (Flohmarkt)
– In Reggelo : GUCCI OUTLET, THE MALL

Es gibt auch zahlreiche Märkte unter freiem Himmel, auf denen Sie modische Kleidung und Markenaccessoires finden. Nehmen Sie sich die Zeit für einen gemütlichen Bummel.

Für Liebhaber schöner Keramikwaren ist die Via Faenza in Florenz eine gute Adresse.

Blog Katharinas Italien

In unserem Italien-Blog ‚Katharinas Italien‘ geben wir Ihnen Insidertips und Ratschläge für Ihre nächste Reise in die Toskana.