Venedigs kleiner Palast der Kunst

Der Luxus, Italien zu lieben… so endet die Italian Hour von Henry James, eine Sammlung von Essays, die er vor mehr als einem Jahrhundert über seine Reisen im bel paese verfasst hatte. Ich habe es kürzlich mit großem Interesse gelesen.

Weiterlesen

Ledertaschen – eine italienische Kunsthandwerks-Tradition

Meine Liebe zum bel paese war immer eng verknüpft mit meiner Leidenschaft zu exquisiten Ledertaschen. Und wenn ich exquisit sage, meine ich nicht unbedingt Gucci oder Prada – obwohl ich bestimmt nicht Nein sagen würde, wenn man mir welche zu Füßen legt. Seit ich das erste Mal meinen Fuß auf italienischen Boden setzte, habe ich immer versucht, unbekanntere Leder-Ateliers zu entdecken und zu unterstützen.

Weiterlesen

Hochwasser in Venedig

Ich war schon mindestens hundertmal in Venedig, und noch nie hatte ich dieses Phänomen erlebt, von dem ich schon 20 Jahre lang hab erzählen hören. Doch schließlich, am 5. November 2017, war es soweit. Ich war da und sah es mit eigenen Augen: Hochwasser! Das spektakuläre acqua alta Venedigs.

Weiterlesen

Mit Bello in Italia

„Darling, ich würde ja sooo gerne wieder mal in Italien Ferien machen – aber kann ich da eigentlich Daisy mitnehmen?“

Meine Mutter besitzt seit etwa 5 Jahren einen entzückenden kleinen Rauhaardackel, Daisy. Dank der täglichen Spaziergänge ist Mami fit wie Turnschuh, und natürlich haben die beiden eine symbiotische Beziehung. Nicht im Traum würde ihr einfallen, Ferien ohne Hund zu machen, ihn bei Freunden oder gar in der Hundepension zu lassen. Das bedeutet schweres Trauma – für Frau und Hund.

Weiterlesen

Kunst und Menschenliebe in Assisi

Im vergangenen Monat, an einem Dienstag, setzte ich mich frühmorgens ins Auto und fuhr in die mittelalterliche Stadt Assisi, im Herzen der Provinz Umbrien.

Ich war zum Mittagessen mit meiner guten Freundin Rebecca Winke verabredet. Sie ist Schriftstellerin und hatte unser Instagram-Treffen in Venedig begleitet.
Sie lebt in einer entzückenden Wohnung im historischen Zentrum Assisis.

Weiterlesen

Eine weitere gute Adresse in Venedig

Vermutlich habe ich schon ein oder zweimal hier erwähnt, dass ich eine große Stoff-Liebhaberin bin. Vor allem italienische Gewebe haben es mir angetan.

Auch in Venedig habe ich ein wunderbares Stoff-Geschäft entdeckt, es liegt gemütliche 10 Geh-Minuten vom Palazzo Ca’nova entfernt und gehört der begnadeten Designerin Chiarastella Cattana.

Weiterlesen

Pistoia – diese Stadt lohnt jeden Umweg

Immer, wenn ich zwischen Florenz und Lucca unterwegs bin ( geschätzte hundert Mal bisher ) komme ich durch das bezaubernde mittelalterliche Städtchen Pistoia. Man kennt es in ganz Europa wegen seiner zahlreichen, gut angelegten Baumschulen. Jedes Mal nehme ich mir vor, das nächste Mal ganz bestimmt anzuhalten und ein oder zwei Baumschulen zu besuchen.

Dieses Vorhaben habe ich inzwischen schon fast in die Tat umgesetzt. Fast. Denn vor ein paar Wochen hielt ich tatsächlich in Pistoia, wegen Molly.

Weiterlesen

Mein Lieblingsrestaurant in Venedig

Während unserer Renovierungsarbeiten im Palazzo Ca’nova unternahm ich unzählige Spaziergänge in der Nachbarschaft, um den Kopf frei zu bekommen, frische Luft zu schnappen oder mir die Beine zu vertreten.

Auf einem dieser Ausflüge landete ich auf dem Campo dell’Angelo Raffaele, einem entzückenden Platz im Dorsoduro-Viertel. Ich hatte keine Ahnung, wie ich dorthin gekommen war, aber das ist die Faustregel in Venedig: Wer sich im Labyrinth der Gassen treiben lässt, wird immer mit einer Überraschung belohnt.

Weiterlesen

Trust & Travel und Instagram

Es gibt gute Neuigkeiten: endlich bin ich eine mit allen Wassern gewaschene
Social-Media-Insiderin.

Vielleicht erinnern Sie sich an meinen Blogbeitrag vom August, es ging um unserem brandneuen Trust & Travel Instagram Account. Jetzt ging ich einen Schritt weiter auf dieser populären Foto-Platform: ich wurde Gastgeberin bei einem ganz besonderen Instagram-Event. Er fand in unseren spektakulären Apartments im Palazzo Ca’nova in Venedig statt.

Weiterlesen

Ein Fest für das kostbare toskanische Öl

Liebe Leser, vor einiger Zeit habe ich hier schon über die sagre– geschrieben, diese unzähligen Feste in unzähligen Dörfern, in denen man das ganze Jahr über lokale Spezialitäten und eine quirlige Atmosphäre genießen kann.

Vor ein paar Wochen habe ich ein weiteres Kleinod entdeckt: Im beschaulichen Dörfchen Montisi, südöstlich von Siena, feiert man das Sagre del Primo Olio, gewidmet dem neuen, frisch gepressten extra virgine Olivenöl. Eine ausgezeichnete Gelegenheit für alle Unkundigen, sich mit der Zubereitung des magischen Nektars vertraut zu machen.

Weiterlesen


Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
© 2012 Katharinas Italien
Site design by InfinVision