MIT DEM FAHRRAD ENTLANG DER THYRRENISCHEN KÜSTE

Bald, in hoffentlich nicht so ferner Zukunft, wird es uns möglich sein, der Mittelmeer-Küste entlang von der Ewigen Stadt bis zur französisch-italienischen Grenze zu radeln. 2016 beschlossen die Verwaltungen von Ligurien, Latium und der Toskana, ihre verschiedenen, bereits existierenden Radwege zu verbinden, damit ein neuer 1200 km langer, durchgehender Weg entsteht. Die Ciclovia Tirrenica, der Thyrrenische Radweg.

Weiterlesen

Die Hauptstadt Italiens liegt so nah…

Die gute Nachricht: Alle Wege führen nach Rom. Und die bessere: Einige davon bringen Sie am selben Tag wieder zurück an Ihren Ausgangspunkt.

Ich konnte es vergangenen Sommer einige Male ausprobieren: nach einem morgendlichen Bad im Thyrrenischen Meer bestieg ich den Zug, verbrachte einen Tag mit Geschäftlichem und Vergnüglichem in Rom und war rechtzeitig zum Sonnenuntergang wieder am Mittelmeer.

Weiterlesen

Die Perle der toskanischen Inselwelt

Noch vor Jahren war für mich und meine Familie die Insel von Giglio einer unserer beliebtesten Tagesausflüge, immer, wenn wir uns gerade in der Maremma aufhielten.
Doch nach dem verheerenden Schiffsunglück der Costa Concordia – das sich vor Porto Giglio, dem kleinen Hafen der Insel ereignete – mieden wir lange Zeit diese Perle der toskanischen Inselwelt.
Die Fähren von Porto Santo Stefano brachten wahre Horden neugieriger Touristen in die Nähe des Wracks und in der Hochsaison war die ganze Insel völlig überlaufen.

Weiterlesen

Die beste Zeit für einen Besuch im Maremma Park

Ich habe wahrscheinlich schon ein oder zwei mal erwähnt, dass der Regionalpark der Maremma mein liebstes Naturschutzgebiet in ganz Italien ist. Die Einheimischen nennen ihn Parco dell’Uccelina, den Mondsegel-Park, nach dem kleinsten Segel hoch oben auf den uralten Segelschiffen. Fragen Sie mich nicht, woher der Name kommt – ich habe mich noch gar nicht erkundigt.

Weiterlesen

Eine Mittagspause in Grosseto

Neulich war ich wieder in Italien unterwegs, um die Häuser und Palazzi von Trust & Travel zu besuchen. Wie immer versuche ich bei dieser Gelegenheit, Neues zu entdecken. Das macht meinen Job ja so interessant und meinen Blog hoffentlich auch.

Weiterlesen

Die Antinori und ihre Schätze unter der Erde

„Katharina, dieser Wein ist wirklich göttlich!“
–          Das will ich doch hoffen, Jonathan. Schließlich ist es die teuerste Flasche Wein, die ich jemals gekauft habe….
–          Oh, wirklich?“

Weiterlesen

Ein Bad in der Bucht der Frauen

Im vergangenen Juni war ich mit meiner Familie in der Maremma, und ein befreundetes Ehepaar kam mit ihren beiden Kindern zu Besuch.  Eines schönen Morgens beschlossen wir, alle zusammen nach Orbetello zu fahren, ein paar Einkäufe erledigen und uns die Stadt anschauen.

Weiterlesen

Im toskanischen Paradies der Meeresfrüchte

“Was, Du kennst Lo Zazzeri nicht? – fragte mich ein Freund neulich, sichtlich verwundert.
-Luciano Zazzeri, der Chef vom La Pineta? Weiterlesen

Wie im Wunderland: Der See von Burano

So muss das Paradies ausschauen – mein spontaner Gedanke, als ich den Lago di Burano zum ersten Mal besuchte. Und auch heute fühle ich noch so angesichts eines warmen, hellen Tages hier, im Herzen der Maremma. Weiterlesen

Trust & Travel und die Päpste

Kürzlich machte ich auf einer Party eine interessante Bekanntschaft. Eine Freundin von mir stellte mir ihren aufgeweckten kleinen Neffen vor, Cassius.

“Ah, und was möchtest Du mal werden, wenn du groß bist?
“Ich möchte Papst werden”, lautete die ernste Antwort. Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision