EINE TRATTORIA ZUM VERWÖHNEN…

Warum dachte ich eigentlich immer, dass Italien keine Geheimnisse mehr für mich bereithält?
Davon wurde ich kürzlich kuriert. Meine geliebte Schwester Victoria Trauttmansdorff zeigte mir ein neues Kleinod: Ein Restaurant in Florenz, nahe dem quirligen Markt von Sant’Ambrogio.

Weiterlesen

CASATO PRIME DONNE

Vor Jahren, während eines Abendessens, lauschte ich einer Unterhaltung. Donatella Cinelli Colombini erzählte die Geschichte ihres Weinguts. Um 1998 ihren ersten Brunello zu produzieren, beabsichtige sie, einen jungen Kellermeister anzustellen. Sie kontaktierte die Universität von Siena und fragte, ob einer der Studienabgänger einen Job suchen würde. Die Antwort war: Leider nein. Alle waren schon von Fleck weg von anderen Gütern engagiert worden.

Das war, wie sich herausstellte, nicht ganz richtig. Einige weibliche Absolventen waren auf Jobsuche. Doch sie zählten nicht, da üblicherweise in der toskanischen Wein-Wirtschaft nur Männer eingestellt wurden.

Weiterlesen

FLORENZ UND DAS AUTO…

In großen Städten ist es mittlerweile die größte Herausforderung für Autofahrer, einen Parkplatz für ihr geliebtes Vehikel zu finden.

Zu den fünf meistgestellten Fragen unserer Kunden, die Florenz besuchen wollen, gehört diese: „Wie kann ich leicht einen Parkplatz finden?“

Weiterlesen

ZWISCHEN GESTERN UND HEUTE

San Gimignano… das bezaubernde toskanisches Städtchen, bekannt wegen seiner 13 mittelalterlichen Turmbauten – empfahl ich bereits hier, in der ruhigeren Winterzeit zu besuchen. Auch, weil es einer der besten Orte Italiens für zeitgenössische Kunst ist.

Weiterlesen

Die Kichererbsen-Cecina

Ich bin kein großer Fan von Sandwiches, doch wenn in den Feiertagen ein Festmahl das andere jagt, träume ich von der cecina, einem bekannten Imbiss in Ligurien und der nördlichen Toskana. In Livorno isst man das dünne Gebäck aus Kichererbsen, hier cinque cinque genannt, wie ein Sandwich, belegt mit marinierten Auberginen.

Weiterlesen

LAST-MINUTE WEIHNACHTSGESCHENK AUS DER MAREMMA

Bücher sind ein ideales Last-Minute Weihnachtsgeschenk. Dieses Jahr verschenke ich allerdings weder Kochbücher noch Reiseführer, sondern einen prachtvollen Bildband: Holzarbeiten – Schlichte Wohnobjekte von Hand fertigen.

Die Autoren, ein italienisch-dänisches Paar namens Andrea Brugi und Samina Langholz, verbinden toskanischen Stil mit den klaren Linien skandinavischen Designs. In ihrem Buch zeigen ihren Lesern, wie man aus altem Holz Eierbecher, Kleiderständer oder Hocker fabriziert – ohne das Werkzeug oder die Erfahrung des Fachmanns.

Wenn Sie niemanden kennen, der gerne bastelt, können Sie auch ihre Möbel verschenken. Man findet die Olivenholz-Objekte online oder in ausgewählten Shops weltweit. Alles wird in ihrer Werkstatt in der Maremma angefertigt, wo ich mich sofort in #ArtBrugi verliebte.

 

Katharina's Italy

Eine Perle unter den Märkten Italiens

Schon immer habe ich es genossen, über Märkte zu gehen, egal ob unter freiem Himmel oder in einer Halle.

In Giulia Scarpaleggias prachtvollem Kochbuch, From the Markets of Tuscany, wurde der Markt von Livorno in den höchsten Tönen gelobt. Er gilt unbestritten als der quirligste, bunteste Markt Italiens. Höchste Zeit also für einen Besuch!

Weiterlesen

Unter der Sonne der Toskana

Wenn sich ein berühmter Schauspieler, Oscar-Gewinner Colin Firth und die Gründerin von ECO Age, Livia Firth entschließen, ein kleines, unbekanntes Flüchtlingsprojekt in der Toskana zu unterstützen, muss etwas dahinter stecken. Letzten Dezember besuchte das berühmte Paar das Crune Lab, ein Mittelding aus Anlaufstelle, Netzwerk und Nähwerkstatt für Migranten und Flüchtlinge. Als sie wieder gingen, hatten sie Taschen voller handgearbeiteten Stoff-Kreationen eingekauft.

Weiterlesen

Ledertaschen – eine italienische Kunsthandwerks-Tradition

Meine Liebe zum bel paese war immer eng verknüpft mit meiner Leidenschaft zu exquisiten Ledertaschen. Und wenn ich exquisit sage, meine ich nicht unbedingt Gucci oder Prada – obwohl ich bestimmt nicht Nein sagen würde, wenn man mir welche zu Füßen legt. Seit ich das erste Mal meinen Fuß auf italienischen Boden setzte, habe ich immer versucht, unbekanntere Leder-Ateliers zu entdecken und zu unterstützen.

Weiterlesen

Hochwasser in Venedig

Ich war schon mindestens hundertmal in Venedig, und noch nie hatte ich dieses Phänomen erlebt, von dem ich schon 20 Jahre lang hab erzählen hören. Doch schließlich, am 5. November 2017, war es soweit. Ich war da und sah es mit eigenen Augen: Hochwasser! Das spektakuläre acqua alta Venedigs.

Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision