SIENA UND EINS SEINER VERBORGENEN GEHEIMNISSE

Am 5. Oktober des Jahres 1554 wurden mehr als 250 Waisenkinder kurzerhand von der Republik Siena vor die Tür gesetzt. Die Stadt befand sich seit 9 Monaten unter Belagerung und die Stadtverwaltung hatte beschlossen, dass man dem Feind nur Stand halten könne, wenn man die bocche disutili loswürde, die unnützen Mäuler. In den folgenden Monaten traf dieses Los weitere 4000 Bürger und Bürgerinnen, es waren größtenteils Kinder, unverheiratete Frauen und Senioren.

Weiterlesen

EINE MEISTERIN DER RENAISSANCE

Vergangenen Monat kam meine Tochter ganz aufgeregt von der Schule nach Hause. „Mami, ich soll einen Aufsatz über Künstler schreiben. Nein, über Künstlerinnen!“

Lächelnd fragte ich sie, ob sie schon eine konkrete Vorstellung hätte. Sie wollte über Frida Kahlo und Georgia O’Keefe schreiben, da sie schon Arbeiten dieser Künstlerinnen kannte. Aber sie fragte mich, ob ich noch andere Vorschläge hätte.

Weiterlesen

HUMMUS-AM BESTEN IN DER MAREMMA

Was haben Syrien und die Toskana gemeinsam? Vermutlich gibt es da einige Paralellen, aber sicher ist die gemeinsame Liebe zu gutem Essen. Vor ein paar Wochen nahm ich an einem syrisch-toskanischen Mittagessen in der Chimera d’Albegna teil, das ist ein kleines Weingut, das von einer florentinischen Familie gegründet wurde und nur einen Steinwurf von Marsiliana entfernt liegt. Das Landgut Marsiliana ist eines unserer ältesten Feriendomizile in der Maremma.

Weiterlesen

IN ITALIEN LOHNT SICH JEDER UMWEG

Wir kennen es alle – jahrelang kommt man am selben Ort vorbei und beachtet ihn kaum. Doch eines Tages, der Himmel weiß, warum, entschließt man sich, eine Pause einzulegen und die Dinge einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Eines Morgens im vergangenen Juli ließ mich mein Instinkt meine normale Route verlassen und ich hielt in Chianciano Terme, einem kleinen toskanischen Städtchen. Sollten Sie schon einmal in La Foce gewesen sein, haben Sie sicher schon davon gehört. Seine Glanzzeit hatte die Therme in den 50er Jahren. Frederico Fellini war seinerzeit auf Kur hier und das Ambiente inspirierte ihn zu einigen Szenen seines 1963 gedrehten Filmes .

Weiterlesen

DIE BESTEN ITALIENISCHEN FOOD BLOGS

Glauben Sie mir: Die meisten Liebhaber der italienischen Küche besitzen meterweise Kochbücher, Restaurant-Führer, Abhandlungen über die Geschichte der italienischen Küche, und ähnliches mehr. Ich bin da keine Ausnahme.

Das Problem mit Büchern ist – wenigstens in meinem Fall: wenn ich Muße habe, ein neues Rezept auszuprobieren, bin ich zu 90% nicht zuhause bei meiner Bibliothek.

Weiterlesen

BEIM GENIESSEN MASS HALTEN!

Die direkte Antwort auf die Frage nach Italienischem Street-Food lautet “Pizza” – oder sind Sie anderer Meinung? Oder sind Sie so bewandert, dass Sie auch „focaccia“, „piadina“ oder „tramezzino“ vorschlagen? Umso besser.

Weiterlesen

Das prickelnde 7. Jahr

Gut, jetzt ist es Zeit, eine Flasche Champagner zu öffnen: Wir haben die magische Marke 200 erreicht!

Ja, liebe Leser, 2012 haben wir mit dem Trust & Travel – Blog begonnen und bislang 199 aufregende Artikel veröffentlicht. Oder sind es schon 200? Jedenfalls eine gute Gelegenheit, einmal keine Reisetipps zu geben, sondern lieber einen Überblick, was sich die letzten 7 Jahre in unserem kleinen Universum verändert hat.

Weiterlesen

DIE SEELE KENIAS IM HERZEN DER TOSKANA

 

Auch wenn meine Arbeit fest im bel paese verwurzelt ist, bietet sich doch immer wieder Gelegenheit, neue Leute aus den verschiedensten Winkeln der Welt, ihre Kultur und ihre Lebensanschauung kennen zu lernen. Weiterlesen

MIT DEM FAHRRAD ENTLANG DER THYRRENISCHEN KÜSTE

Bald, in hoffentlich nicht so ferner Zukunft, wird es uns möglich sein, der Mittelmeer-Küste entlang von der Ewigen Stadt bis zur französisch-italienischen Grenze zu radeln. 2016 beschlossen die Verwaltungen von Ligurien, Latium und der Toskana, ihre verschiedenen, bereits existierenden Radwege zu verbinden, damit ein neuer 1200 km langer, durchgehender Weg entsteht. Die Ciclovia Tirrenica, der Thyrrenische Radweg.

Weiterlesen

DIE RINDER VON TENUTA LA FRATTA

An der Grenze zwischen der Toskana und Umbrien liegt das Val di Chiana, ein weites, fruchtbares Tal mit malerischen mittelalterlichen Dörfern, idyllischen Feldern und Wiesen, auf denen nach ihm benannte Chianina Rind weidet, aus dem das berühmte bistecca Fiorentina bereitet wird.

Weiterlesen



NEWSLETTER

Katharinas Italien abonnieren

Wir senden Ihnen gerne einen monatlichen Überblick der besten Artikel...
Sign up here
© 2012 Katharinas Italien | Privacy Policy
Site design by InfinVision